Freitag, 12. April 2013

Stoffmarkt Beute Frühjar 2012

Wie schon im letzten Post geschrieben waren wir am 6. April auf dem Stoffmarkt in Oberhausen um uns mit Sommerstoffen ein klein wenig einzudecken.
Und nun wollte doch mal herzeigen, was für schöne neue Stoffe sich in meine Sammlung eingefunden haben. Und ich konnte der Versuchung nicht wiederstehen, sie an der Puppe zu präsentieren.

Mein erster Versuch wirkt noch etwas unbedarft und irgendwie eckig.
Der Stoff ist recht leicht und daraus soll eine verspieltes Top für den Sommer entstehen.
Preis lag bei 2 Euro den Meter und ich hab mir direkt zwei mitgenommen und werd mal schauen, ob ich noch etwas aus dem Rest machen kann.


Auch dieser Stoff hat 2 €/m gekostet und wurde ebenfalls für einen Tunikaschnitt vorgesehen, der jedoch noch etwas verspielter mit Flatterärmel werden soll.
Besonders hat mir die Kombination aus gewebten Streifen, feinem Blumenmuster und den weisen, aufgedruckten Blüten gefallen.
An dem Stand mit den 2 €/m Stoffen hatte ich leider schon etwas mehr Geld ausgegeben gehabt und so nur noch genug für einen dritten Stoff. Hier raus möchte ich ein verspieltes Blüschen machen.
Schade, dass auf dem Bild nur die Knitteroptik raus kommt, jedoch nicht die gewebten und gestickten Blumen.




Der nächste Stoff, war eigentlich der erste, den ich an dem Tag gekauft habe.
Preislich lag er bei 2 €/m und ich hab mir auch hier zwei Meter mitgenommen, weil ich daraus einen Rock nähen möchte, welcher Quer im Fadenlauf geschnitten wird.








Am selben Stand wie den Rockstoff hab ich noch folgende beiden Stoffe zu 5 €/m gefunden:
Der Rechte war ein Reststück Jersey von ungefähr 1,2 oder 1,3 m und daher wurde mir hier auch nur der erste Meter berechnet. Ich steh ja sonst nicht so auf diese groß blumigen Muster, aber hier hat mir irgendwie das Verhältnis zwischen Muster und Hintergrund zu gesagt ... und irgendwo auch die Farben. :-) Irgend wo in einer älteren Ottobre hatte ich ein Shirt mit einem ähnlichen Muster gesehen, welches ich nun nacharbeiten möchte.

Von dem Linken hab ich mir nur 1,5 Meter mitgenommen, weil ich nicht mehr für die Tunika brauche. :-) So ganz kann ich mich noch nicht entscheiden, ob das Muster eine Richtung hat, oder es egal ist, wo unten und wo oben sein wird.






Ein paar Stände weiter wurden die Stoffe Coupon weise verkauft: Einer von 1,5 m Länge für 6 € oder zwei für 10 €. Natürlich fühlt man frau ;-) sich nun dazu hingerissen zwei Stoffe zu kaufen. Meine Wahl fielen auf einen hellen Babycord mit bestickten Blumenranken, aus welchem ich einen Rock nach bereits bekanntem Schnittmuster nähen möchte, und auf einen weiteren Jerseystoff mit einer glatten Oberfläche für ein Shirt.



















Dann stand noch ein Jersey-Stoff auf meiner Einkaufsliste für eine neue Sporthose - Farbe war mir eigentlich egal. Hier wurde ich auch bei einem Stand fündig, der Coupons von je 1,5 Metern verkaufte.
Der Stoff fürs Shirt fiel mir als erstes ins Auge, da ich eine kleine Vorliebe für Paisley Muster habe. Und da ich wieder zu geizig war für das Stück 6 Euronen zu zahlen, suchte ich weiter und fand einen farblich passenden Uni-Stoff. So bekam ich nun für 10 € beide zusammen.
Auch hier bin ich beim Muster noch unschlüssig: Der Jersey ist bi-elastisch und daher knobel ich noch, wie ich ihn zu schneiden werde.








Nun fällt mir gerade auf, dass ich keine Fotos von den beiden Taft-Stoffen gemacht habe, welche ich mir für ein Mieder gekauft habe. :-) Egal, den bekommt ihr noch früh genug zu sehen, wenn ich das Projekt richtig anfange. Erst mal muss ich den Schnitt, welchen ich habe an meine eigene Silhouette anpassen (wo mit meine Miss Monster gut helfen wird) und dann nähe ich erst ein Probestück aus billigem Ikea-Stoff, von dem ich hier noch einen ganzen Ballen liegen habe. :-)

Jetzt gehe ich wieder zurück an die Nähmaschine und mache endlich eine Patchwork-Decke fertig, damit ich demnächst darüber bloggen kann.






Kommentar veröffentlichen