Donnerstag, 23. Mai 2013

Ein Dirndl- und ein Fehlkauf


So sah es bei mir Anfang Mai aus, als endlich alles zu blühen anfing

Endlich komme ich mal dazu wieder etwas zu schreiben. Irgendwie kommt da immer etwas dazwischen:
  • Hörbücher - hab zu viele durchs Bookcrossing hier  :-)
  • Unaufgeräumter Schreibtisch - Längte mich schon als Kind immer ab. Wenn ich den vorher aufräume hat das nicht mit Prokrastination zu tun, sondern mit einer Konzentrationsübung
  • Liebster im Home-Office - Ich kann einfach nicht kreativ schreiben, wenn er hinter mir sitzt und gegebenenfalls dann auch noch telefoniert. 
Da er heute Vormittag beim Kunden ist, nutze ich mal etwas die Zeit zum tippen.
Das lange Wochenende mit Vater- und Muttertag hab ich mal genutzt um die obengenannte Person in München zu besuchen. Leider hatte das Wetter nicht so ganz mitgespielt, aber dazu später mehr.

Mittwochs Mittag/Nachmittag bin ich vom vernieseltem Flughafen Köln/Bonn aus gestartet und im sonnigen München gelandet. Für das Flug haben wir uns entschieden, weil es ohne den Besitz einer Bahnkarte nur halb so teuer war: ca. 150 € für Hin- und Rückflug, im Vergleich zu ca. 180 € einfach Strecke mit der Bahn. Da ich nicht so häufig fliege, wie mein Freund, hat mich die Servierte, welche AirBerlin ausgibt noch begeister:
Und so sieht das ganze gebastelt aus:

In München gelandet hab ich mir ein Tagesticket gezogen und die Chance genutzt, Ihn auf halber Strecke in die in die Stadt zu treffen und meine Reisetasche loszuwerden. Danach bin ich ein wenig gebummelt und hab mit dem iPad ein paar Schnappschüsse gemacht, da ich den richtigen Fotoapparat in der großen Tasche vergessen habe.
Auch wenn ich das schon auf Google+ gepostet hab, werde ich es hier noch mal schreiben, da einige meiner Leser sich nicht dort tummel:
 
In Köln steht ja ab und an bei gutem Wetter ein Pianist auf der Domplatte ... den Leuten in München ist das zu wenig. Der Herr im weißem Hemd, hinten rechts, hat sogar später noch gesungen. Auch an den nicht so schön Wetter Tagen hatte ich die Gruppe noch mal gesehen; da hatten sie sich aber unter einer Überdachung aufgebaut.

Am Donnerstag haben wir ausgeschlafen und uns danach Frühstücksmäßig eine Riesenbretzel und eine Portion Obazda im Biergarten am Viktualienmarkt gegönnt. Als besonderes Schmankel gab es noch die die typische bayrische Blasmusik. :-) Den restlichen Tag haben wir dann unsere Füße in der Bavaria-Film-Stadt und dem angeschlossenem "Bullyversum" verbracht. Viele Fotos hab ich von dort nicht, hatte auch etwas mehr erwartet, aber man hat halt doch nur viele Kulissen gesehen.







Ab Freitag hatte es nur noch geregnet, also hab ich die Ballerinas, den Rock und die Sommerblusen wieder in die Reisetasche gepackt :-( und bin nur in Jeans und den Winterturnschuhen rumgelaufen. Bin ja echt froh, dass ich mit eine Jacke mitgenommen habe.
An dem Tag waren wir dann trotz Wetter und mit nur einem Regenschirm auf Shoppingtour, den ich wollte ja endlich mal ein eigenes Dirndl besitzen.
Irgenwie finde ich den Stoff süß, aber für mich?

Das ist aber nicht so einfach, wie ich mir vorgestellt habe. Man bekommt zwar an allen Ecken irgendwelche angeboten, die auch hübsch und günstig sind. Wie beispielsweise dieses hier beim C&A, bei dem mir der Stoff gefallen hat. Aber so wirklich Beratung hatte ich erst mal nicht gefunden. Und dann kam noch hinzu, dass die Mehrheit der Kleider nur halblang (also bis zum Knie) waren und ich eigentlich was langes.

Als zweites viel mir dann auf, wie sehr das Trachtengewand in München zu einer Saison-Ware verkommen ist. Momentan bekommt man nur die Größen 32 bis 40 in Massen hinterhergeworfen - neues wird erst Juli/August geliefert. Und kurz vor "de Wiesn" bekommt man auch Dirndl bis Größe 54 / XXXL.

Als wir dann irgenwann beim Karstadt waren, haben wir auch eine super nette und gute Beratung bekommen. Das erste was ich dort erklärt und anschließend verpasst kam, war ein Dirndl-BH - auf neudeutsch: "Push-up". Bis dato hab ich immer nur BHs gekauft, welche meine gefühlt große Brust (D/E) optisch verkleinert.
Als dem ich den dann anhatte, passte ich jedoch in keine 46 mehr rein, da musste schon eine 48!! her. *schluck* Und ich hatte schon wieder die ersten Oberteile in 44 gekauft. Da sieht man mal, was so ein BH alles ausmacht.
Nach einigem an- und ausprobieren hatte ich dann ein Kleid, das mir passte und gefiel. Nur eine Bluse hatte ich keine dort gefunden: 48 ist zu groß, in 46 was das hübsche Modell nicht mehr im Lager, oder ein anderes mir zu hochgeschlossen. Also ging es wieder los mit dem herumirren im Regen. In den verschiedenen Läden, in denen es nur die kurzen "Wiesn-Dirndls" gab, bekam ich meinen Busen mit dem neuen BH in keine einzige Bluse rein.

Kurz vor Ladenschluss wurden wir dann bei "Beck" fündig:
Es war die letzte dieser Art in Größe 46 und total voll Make-Up verschmiert - sogar auf dem Ärmel. Also haben wir einen kleinen Rabatt heraus gehandelt. Kurz vorher hatten wir die gleiche Bluse mit dem gleichen Stoff in einem anderen Laden gesehen gehabt, wo sie um die 150 Euronen gekostet hat. Die Flecken sind mit etwas Bleiche dann problemlos rausgegangen.

So sieht das Dirndl komplett aus:
Fehlt nur noch passender Schmuck, ein Täschchen und ein Janker für die kühlen Tage (also momentan leider jeden Tag ;-))

Mein Fazit: Entweder spare ich mir 600 € für ein anständiges Trachten-Gewand - aus Naturleinen und -Seide, mit vielen Borten und tollen Stickereien, oder nähe mir selbst eines und spar mir das Geld für eine Stickmaschine.

So, nun zu dem Fehlkauf:

Da mir ja noch ein paar Accessoires fehlen, dachte ich mir ich besorge mir ein paar Anleitungen und mach das ganze selbst. Bei dem großen Onlinebuchhändler bin ich dann auf dieses Buch gestoßen und dachte mir: "Naja, bei 5 € kannst Du nichts falsch machen, und zur Not kann ich es noch zurück geben." 

Denkste Nr. 1: Nichts davon passt wirklich zu einem Dirndl. Und im allgemeinen muss man für die Klamotten echt gertenschlank sein.

Denkste Nr. 2: Klar kann ich es zurück geben, aber dann wird mir eine Versandkostenpauschale von 3,50 € von dem zurückerstatten Preis abgezogen. :-(

 

 

Kommentar veröffentlichen